Dienstag, 18 Oktober 2016 11:50

Damit das Erbe nicht zum Streitfall wird: Nachlassplanung frühzeitig angehen

Wenn Familien erbittert streiten, geht es oft ums Erbe. Ursache ist zum einen häufig die mangelnde Kenntnis des deutschen Erbrechts. Zum anderen wird der Tod immer noch als Tabuthema gesehen, mit der Folge, dass innerhalb der Familie nicht oder nur sehr unzureichend über die Themen Testament und Erbfolge gesprochen wird. Aber auch viele Berater meiden das Thema aus verschiedenen Gründen. „Umso wichtiger ist es, sich frühzeitig und mit professioneller Unterstützung um eine vernünftige Vermögens- und Nachlassplanung zu kümmern“, sagt Professor Dr. Rolf Tilmes, Vorstandsvorsitzender des Financial Planning Standards Board Deutschland e.V. (FPSB Deutschland). Professionelle CERTIFIED FINANCIAL PLANNER® (CFP®) und Certified Foundation and Estate Planner (CFEP®-Zertifikatsträger) helfen dabei.

 

Nächste Termine

20.01.2017 - Auszeichnung neuer Zertifikatsträger

04.02.2017 - Zentralprüfung

23.06.2017 - FPSB-Verbandsevent

So erreichen Sie uns

  info (@) fpsb.de
  (069) 90 55 938-0
  (069) 90 55 938-10
  Eschersheimer Landstraße 61-63, D-60322 Frankfurt/M.

Das Financial Planning Standards Board, Ltd. besitzt die Markenrechte am CFP®, Certified Financial Planner® und weltweit außerhalb der USA. Das Financial Planning Standards Board Deutschland e.V. ist aufgrund einer Vereinbarung mit FPSB Ltd. der Lizenzgeber für diese Marken in Deutschland. Das Financial Planning Standards Board Deutschland e.V. besitzt die Markenrechte am CFEP® und .